Afrikanische Jäger helfen deutschen Forschern

Letzte Woche war hier Flaute im Blog, sorry. Aber demnächst gibt es wieder neue Folgen von “Sommer im Naturmuseum” (Naja. Mittlerweile eher “Museums-Herbst”, aber ich benenne die Serie jetzt nicht um). In Wiesbaden, Frankfurt und  Dresden bin ich wieder ungewöhnlichen Objekten und interessanten Forscherpersönlichkeiten begegnet. Davon bald mehr. Heute nur ...

Auf den Spuren der Steinzeitmenschen

Die besten Fährtenleser der Welt:  dieser Ruf geht den San voraus, einem namibischen Stamm, dessen Angehörige als Jäger und Sammler leben. Drei Jäger dieses Stammes, Tsamkxao Cigae, C/wi /Kunta und C/wi G/aqo De!u (ja, die schreibt man so) hatten diesen Sommer eine ungewöhnliche Reise angetreten: 8000 km von ihrer Heimat ...

Bei den Steinzeitmenschen an der Düssel

Ein Sommer im Naturkundemuseum, Teil VI: Neanderthalmuseum Mettmann.   Als Provinz-Bayer auf großer Fahrt waren meine Erwartungen an die Station am Ruhrgebiet eher gering: Stillgelegte Stahlwerke, Herbert Grönemeyers „verstaubte Sonne“, obskure Brauprodukte. Für schöne Natur gehe ich in die Berge, nach Nordrhein-Westfalen fahre ich eigentlich nur wegen eines besonderen Museums. ...

Forschungsmeldungen auf den Zahn fühlen!

Gestern konnte man wieder besichtigen, warum es so schwer ist, Naturwissenschaft in den Massenmedien zu vermitteln – als mal die Süddeutsche Zeitung, sonst eigentlich eine gute Quelle, ausnahmsweise knapp daneben lag. Wieder ging es um den Neandertaler, offensichtlich ein bevorzugtes Thema für nicht-ganz-exakte Nachrichten, wie ich schon in einem vorigen ...

Leihmutteragentur für Neanderbabys sucht Geschäftsmodell

George Church, Harvardprofessor, sucht per Spiegel-Interview Frauen, die bereit sind ein Neandertalerbaby auszutragen – so die Daily Mail. Dass wir kurz davor stünden, den Neandertaler zu klonen, ist aber Unsinn. Church hat mittlerweile richtiggestellt, dass er selbst an ganz anderen Fragen arbeitet und keineswegs daran interessiert ist, Kontakt zu abenteuerlustigen ...

Trisomie 21: Testen ist nicht töten

Neujahrsansprachen sind die angestammte Heimat des Warnens und Mahnens. Katholische  und evangelische Bischöfe hatten sich dazu dieses Jahr unter anderem einen neuen vorgeburtlichen Test auf Trisomie 21 vorgeknöpft. Noch ist dieser neue Bluttest keine Regelleistung der Krankenkassen und ausgesprochen teuer, aber das wird sich eventuell bald ändern. Bischöfe und Behindertenverbände ...