An alle Freunde der Forschung 2

Liebe Freunde der Forschung, ich heiße Hans Zauner und Panagrellus.de ist mein Blog.

Ich kommentiere hier aktuelle Medienberichte rund um die Naturwissenschaft und bringe euch Hintergrundwissen zu Forschungsthemen. Mein Spezialgebiet ist die Biologie und dort Evolutionsbiologie, Entwicklungsbiologie und Genetik. Ich werde mich aber nicht auf diese Themen beschränken, sondern auch in Nachbardisziplinen wildern. Falls die Nachrichtenlage einen Anlass hergibt, werde ich die wissenschaftliche Methode mit dem gebotenen aufklärerischen Eifer gegen Pseudowissenschaft, Unverstand und Verschwörungstheorien aller Art verteidigen. Leider habe ich keine Zweifel, dass sich reichlich Gelegenheit dazu ergeben wird.

Wenn ihr meint, dass etwas in einem Beitrag faktisch nicht stimmt oder wenn ihr zu einem Thema eine ganz andere Meinung habt, haltet euch nicht zurück, es mir mitzuteilen. Ich habe nicht den Anspruch, letztgültige Wahrheiten zu verbreiten, was ja auch langweilig wäre. Der geneigte Leser wird auf die Kommentarfunktion verwiesen.

Es wird auch thematische Serien geben, im Moment habe ich zwei angedacht:

  1. Helden der Evolutionsbiologie: Evolution ist für viele hauptsächlich Darwin und sein Buch „The Origin of Species“. Darwins Werk markiert eine Zeitenwende, aber die Forscher, die vor und nach Darwin zur Evolutionstheorie beigetragen haben, kommen oft zu kurz. Indem ich über einige dieser Helden, ihr Leben, ihre Erfolge und Irrtümer berichte, hoffe ich zeigen zu können, dass die Evolutionstheorie nicht das Hirngespinst eines einzelnen viktorianische Forschers ist, sondern ein grosses interdisziplinäres Theoriengebäude, das über einen langen Zeitraum geformt wurde und heute zentral für eine stimmige naturwissenschaftliche Sicht der Welt ist. Beim Blick zurück wird auch klar werden, wieso wir nicht in vor-darwinische Finsternis zurückfallen wollen.

Du hast doch studiert, sag mal…“: Dinge, die man nun wirklich wissen sollte, aber selbst mancher Master-Absolvent, Dr. rer. nat. oder gar Professor nicht parat hat, weil es halt nicht das eigene Fachgebiet ist und das Grundstudium (bzw. die Grundschule ) schon so lange her. Die Basenpaarungsregeln der DNA, ja, die könnte man im Schlaf aufzeichnen, aber danach fragt ja niemand im Verwandten- und Bekanntenkreis. Stattdessen: „Was ist noch mal der Unterschied zwischen einem Amphib und einem Reptil“; „Ist das Blatt da von einer Kastanie oder einer Platane“; „Wie entsteht Ebbe und Flut“ …. Sollte man wirklich wissen, aber lang ist’s her. Ich werde hier in einer lockeren Serie nacharbeiten– auch, um selbst besser gewappnet zu sein, wenn meine Schwester, eine Grundschullehrerin, mich mal wieder kalt erwischt, weil ihre Schüler mehr über Frösche und Dinosaurier wissen als ich. Vorschläge und Fragen für diese Serie sind willkommen, entweder gleich unten im Kommentar oder per email an hans.zauner@gmail.com.

Falls ihr Anregungen für Themen habt, oder z.B. selbst an einem spannenden Forschungsprojekt arbeitet das hier ein Thema sein könnte, freue ich mich über eure Nachricht .

Bevor es hier auf der Hauptseite richtig losgeht, könnt ihr euch schon mal auf der Homepage umschauen. Panagrellus ist der Name einer Gattung kleiner unscheinbarer Würmer, mehr dazu und warum ich ausgerechnet diese Viecher als Wappentier gewählt habe, lest ihr auf der Seite „Der Wurm“. Mehr über mich steht auf der Seite „Der Autor“.

Passend zum Kalender habe ich für Ende dieser Woche einen Beitrag über jungfräuliche Geburt geplant und was die Forschung dazu sagt. Ich hoffe ihr seid gespannt!

2 thoughts on “An alle Freunde der Forschung

  1. Gerrit Dec 18, 2012 17:58

    Lieber Hans,

    herzlichen Glückwunsch zu Deinem Blog. Ich bin schon gespannt, was da auf uns zukommt und wünsche dir viele Fantastillionen von Klicks, Reblogs und Likes.

    Viele Grüße,
    Gerrit

  2. HansZ Dec 18, 2012 21:25

    Hi Gerrit,

    Schön von Dir zu hören und Danke für Deinen Kommentar – der erste überhaupt auf meinem Blog, er wird in die goldenen Annalen eingehen! Früher oder später geht’s hier bestimmt auch mal um den Zebrafisch oder gar den edlen Schwertträger.

    Viele Grüße,

    Hans

Comments are closed.