Alois Hinterbrenner zur Woche der Homöopathie 4

Die Naturheilkunde scheint technisch höchst versiert zu sein, wenn man sich im Netz so umschaut: Findige Unternehmer bieten allerlei Gerätschaften an, die auf physikalischen Prinzipien zu basieren scheinen und beispielsweise versprechen, „Energieströme zu leiten“ oder „Wasser energetisch aufzuladen“ . Wieder einmal bin ich als ignoranter Biologe ratlos: Wie soll das denn funktionieren? Verstehen die Leute überhaupt was von den physikalischen Begriffen, die sie in ihren bunten Prospekten verwenden?

Zum Glück kann mein alter Freund Homöopath Hinterbrenner die enge Verbindung von Naturheilkunde und Physik in gewohnt anschaulicher Weise erklären.

Aus Anlass der Woche der Homöopathie stellt Hinterbrenner außerdem eine Weltneuheit vor, den Kleinen Hadronen Verschüttler – der größte Fortschritt in der Homöopathie seit Samuel Hahnemann.

Und wer’s verpasst hat: Folge 1 ist hier.

4 thoughts on “Alois Hinterbrenner zur Woche der Homöopathie

  1. Dave Apr 10, 2013 14:03

    Abermals bin ich beeindruckt von so viel tiefer Kenntnis, sowohl in den Naturwissenschaften, als auch in der Lehre Samuel Hahnemanns. Um diesem Viedeo zu der Verbreitung (Potenzierung?) zu verhelfen, das es verdient, habe ich es in meine Geburtstagshuldigung Samuel Hahnemanns eingebettet.

  2. Dietmar Apr 11, 2013 09:40

    “Als Urtinktur nehmen wir etwas dunkle Materie.” :-D :-D

  3. Gläubiger Apr 12, 2013 11:50

    Wieso hat der Onkel in dem Video einen Hut auf?
    Bevor ich DAS nicht weiß, schau’ ich mir’s nicht an.

Comments are closed.